Lenja und der Salzkristall


Sommermärchen 2016

 

Frei nach Motiven des slowakischen Volksmärchens „Salz ist kostbarer als Gold“ – getanzt von Tänzern/Tänzerinnen der Dance Company Marita Erxleben und Eleven/Elevinnen der Tanzakademie Marita Erxleben in 6 Besetzungen.

Die Königin stellt ihre drei Töchter auf die Probe: Sie fragt, welche sie am meisten liebt. Die Älteren, Prisca und Tessa, messen ihre Liebe in Gold und Edelsteinen. Lenja aber, die Jüngste, liebt die Mutter wie den kostbarsten Schatz der Natur: wie Salz. Die Königin gerät außer sich vor Wut. Wie kann Lenja es wagen, die Liebe zu ihr mit etwas Wertlosem zu vergleichen? Sie verbannt Lenja. Erst wenn Salz kostbarer als Gold geworden ist, darf sie nach Hause zurückkehren.

Regie/Choreographie: Marita Erxleben
Bühnenbild: Julia Scheeler
Kostüme: Ricardo Steffen

Hans Otto Theater Potsdam
18 Vorstellungen im Zeitraum vom 2. Juli bis 12. Juli 2016

Beim nächsten Sommermärchen dabei sein?

Jetzt informieren!

1 Kommentar

  1. Liebes Ballett-Team.
    Das war heute eine tolle Aufführung. Eine schöne Inszenierung und tolle Tänzer und Tänzerinnnen.
    Weiter so für die weiteren Aufführungen.
    LG
    Familie Falkenberg

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *