Peter, Marie und die verlorenen Kinder

Gepostet am 3.Dez.2019 |


Peter, Marie und die verlorenen Kinder

AWO meets Peter Pan

 

Eine Tanzproduktion zum 100. Geburtstag der Arbeiterwohlfahrt.
Getanzt und gespielt von jungen Menschen aus Potsdam.

Peter Pan, die Hauptfigur in James Metthwes Barries Roman, ist ein Kind, das nicht erwachsen wird. Es lebt in einer selbst erdachten Welt, in der u.a. verlorene Kinder Sehnsucht nach Bindung haben. Was die Geschichte von Peter Pan und der Schatz im Kopf verbindet und was beides mit der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt, Marie Juchacz, zu tun hat, wurde unter der Regie von Marita Erxleben in ein Tanztheaterstück übersetzt.

Freuen Sie sich mit uns auf diese tolle Veranstaltung und kommen Sie an einem der beiden Tage in die Waschhaus Arena.

Mittwoch, 04.12.2019 10 Uhr und 17 Uhr
Donnerstag, 05.12.2019 10 Uhr und 17 Uhr

Dauer der Aufführung ca. 75 min, keine Pause
Empfohlen für Zuschauer*innen ab 5 Jahren

Initiator: AWO Bezirksverband Potsdam e.V.
Regie/Choreographie: Marita Erxleben

Bühnenbild: Sarah Baur
Kostüme: Laura Burkhardt & Anneke Goertz

Das Making Of findet ihr hier